Wassertropfen

Ein kleiner Tropfen mit großer Wirkung

Wie der Impuls eines Tropfens, der auf einer Wasseroberfläche Bewegung und Dynamik erzeugt, gibt auch das homöopathische Arzneimittel dem Organismus durch Resonanz einen Impuls, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und damit Heilung zu ermöglichen.


 

„Wer zu den Quellen vorstoßen will, muss gegen den Strom schwimmen.“ Martin Luther

 

„Wenn wir es mit einer Kunst zu tun haben, an deren Ende die Errettung des menschlichen Lebens steht, dann ist jede Vernachlässigung des Ziels, in dieser Kunst ein Meister zu werden, ein Verbrechen.“
Dr. Samuel Hahnemann

Die Klassische Homöopathie, die Heilweise des Arztes Dr. Samuel Hahnemann, hat durch die Verleihung des Right Livelihood Award 1996 („Alternativer Nobelpreis“) an den großen, lebenden Homöopathen George Vithoulkas ihr weltweite Anerkennung gefunden.
Dr. med. Otto Eichelberger

„George Vithoulkas bekommt diesen Preis verliehen für seinen außergewöhnlichen Beitrag zum Wiederaufblühen des homöopathischen Wissens und seine unermüdlichen Bemühungen, Homöopathen auf höchstem Niveau auszubilden. Damit soll die Homöopathie in der Wissenschaft ihren Platz beanspruchen können, als eine erfolgreiche Alternative zu anderen medizinischen Schulen und Traditionen.“
Begründung des Right Livelihood Award Komitees

„Homöopathie ist die modernste und durchdachteste Methode, um Kranke ökonomisch und gewaltlos zu behandeln. Die Regierung muss sie in unserem Land fördern und unterstützen. Genauso wie mein Prinzip der Gewaltlosigkeit niemals scheitern wird, enttäuscht auch die Homöopathie nie. Aber die Anhänger der Homöopathie könnten infolge falscher Anwendung der homöopathischen Prinzipien versagen. Dr. Hahnemann besaß einen genialen Geist und entwickelte eine Methode, in der es keine Begrenzung gibt, um das menschliche Leben zu retten. Ich verneige mich in Ehrfurcht vor seinem Können und vor dem großartigen humanitären Werk, welches er schuf.“
Mahatma Gandhi

„Es gibt keinen Weg zum Frieden. Der Frieden ist der Weg.“
Mahatma Gandhi

„Es gibt Wichtigeres im Leben als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.“
Mahatma Gandhi

„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“
Mahatma Gandhi

"First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win."
Mahatma Gandhi

"Lebe dein Leben so, als wäre es dein letzter Tag auf Erden, aber plane es so, als würdest du ewig leben."
Mahatma Gandhi

"Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren."
Mahatma Gandhi

„Nur ein Musiker versteht die Macht der Feinheit. Die mikroskopisch kleine Abweichung in der Melodie verleiht der Musik das Leben. Fehlt diese, bleibt die Musik tot. Ich bin überzeugt, dass das gleiche Prinzip auf die Homöopathie zutrifft.“
Yehudi Menuhin

„Man suche nur nichts hinter den Phänomenen, sie selbst sind die Lehre.“
J. W. v. Goethe

„Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können.“
J. W. v. Goethe

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.“
J. W. v. Goethe

„Niemand weiß, wie weit seine Kräfte gehen, bis er sie versucht hat.“
J. W. v. Goethe

„Was immer du tun kannst oder wovon du träumst - fang damit an. Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.“
J. W. v. Goethe

"Irrend lernt man."
J.W.v.Goethe

„Gelassenheit gewinnt man nur in der Besinnung auf das Wesentliche.“
Georg Moser

„Ich glaube jetzt eifriger als je an die Lehre des wundersamen Arztes (Dr. Hahnemann) seitdem ich die Wirkung unserer allerkleinsten Gabe so lebhaft gefühlt und immer wieder empfinde.“
J. W. v. Goethe an seinen Freund Willemer, 1820

„Nur die Analyse, das Hinterfragen führt zu Vertrauen und Einsicht und letztlich zur Weisheit.“
Dalai Lama

„Blicke in dein Inneres! Da drinnen ist eine Quelle des Guten, die niemals aufhört zu sprudeln, solange du nicht aufhörst nach zu graben.“
Marc Aurel

„Man kann sich auf zwei Arten irren. Man kann glauben, was nicht wahr ist oder man kann sich weigern zu glauben, was wahr ist.“
Soren Kierkegaard

"Das Leben wird vorwärts gelebt, aber rückwärts verstanden."
Soren Kierkegaard

"Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit."
Soren Kierkegaard

"Jede Wahrheit durchläuft drei Stufen: In der Ersten wird sie verzerrt, lächerlich gemacht oder verlacht, in der Zweiten wird sie bekämpft und in der Dritten wird sie als Selbstverständlichkeit akzeptiert."
Arthur Schopenhauer

"Unsere Meinungen haben stets die Angewohnheit, sich als Wahrheiten zu tarnen, sind aber nur Meinungen."
Hermann Hesse

"In dir selbst ist eine Ruhe und ein Heiligtum, in welches du dich jederzeit zurückziehen und ganz du selbst sein kannst."
Hermann Hesse

"Die eigene Bestimmung zu erfüllen, ist die einzige Verpflichtung des Menschen."
Kenzaburo Oe

"Das Geheimnis der Veränderung ist, alle Energie nicht auf die Bekämpfung des Alten zu legen, sondern auf den Aufbau des Neuen."
Sokrates

„Willst du deinen Körper heilen, so denke zu allererst an die Seele.
Die Leiden des Körpers sind die Sprache der Seele, deshalb sollte man nie den Körper zu heilen versuchen, ohne zuerst die Seele zu heilen.“

Platon

„Der Blick des Verstandes fängt an scharf zu werden, wenn der Blick der Augen an Schärfe verliert.“
Platon

„Wer singen will, dem fällt immer ein Lied ein.“
Platon

"Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinung, die wir von den Dingen haben."
Epiktet

"Mache dir selbst zuerst klar, was du sein möchtest und dann tue, was du zu tun hast."
Epiktet

"Glücklich ist nicht, wer Anderen so vorkommt, sondern wer sich selber dafür hält."
Seneca

"Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen."
Seneca

"Das höchste Gut ist die Harmonie der Seele mit sich selbst."
Seneca

"Halte deine Stunden zusammen - denn du wirst weniger vom Morgen abhängen, wenn du das Heute erfasst."
Seneca

"In dir muss brennen, was du in anderen entzünden möchtest."
Augustinus

„Behandelt werden muss der Mensch, und nicht die Krankheit.“
Paracelsus

„Gott hat keine Krankheit kommen lassen, ohne dass er nicht ihre Arznei in der Natur geschaffen hat.“
Paracelsus

"Ähnliches wird durch Ähnliches behandelt und nicht Gegensätze durch Gegensätze."
Paracelsus

"Die Krankheit entsteht durch Einflüsse, die den Heilmitteln ähnlich wirken und der Krankheitszustand wird beseitigt durch Mittel, die ihm ähnliche Erscheinungen hervorrufen."
Hippokrates

„Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.“
Hippokrates

„Nicht der Arzt heilt die Krankheit, sondern der Körper heilt die Krankheit.“
Hippokrates

„So lange du nicht bereit bist dein Leben zu ändern, kann dir nicht geholfen werden.“
Hippokrates

„Lasst Heilmittel unsere Nahrungsmittel sein und Nahrungsmittel unsere Heilmittel.“
Hippokrates

„Denn der Mensch isst nicht nur, um zu leben; er will, dass dieses Leben so angenehm wie möglich ist und so lange dauert wie möglich. Dieses Streben nach einer langen Lebensdauer hat ihn dazu gebracht, in der Nahrung mehr als die bloße Nährwertzufuhr zu suchen – aus dem einfachen Grund, dass dies die einzige verfügbare Ressource war, mit der er Einfluss auf seine Gesundheit nehmen und sein Leben verlängern konnte. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Geschichte der Medizin untrennbar mit der der Ernährung verknüpft ist, denn die Nahrung war eben lange Zeit die einzige Medizin für den Menschen.“
Prof. Dr. med. Richard Bèliveau, Dr. med. Denis Gingras

„Wer auch immer der Vater einer Krankheit gewesen sein mag, die Mutter war gewiss eine schlechte Ernährung.“
Aus China

"Der Wissende sagt es nicht, der Redende weiß es nicht."
Aus China

„Um eine Krankheit zu behandeln, bedarf es keines großen Mediziners, um die Gesundheit zu erhalten aber eines wahren Meisters.“
Aus China

"Wenn der Wind der Veränderung weht bauen die Einen Mauern und die Anderen Windmühlen."
Aus China

„Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages viel Zeit für die Krankheit opfern.“
Sebastian Kneipp

„Ich glaube, dass Krankheiten Schlüssel sind, die uns gewisse Tore öffnen können. Denn ich glaube, es gibt Tore, die nur die Krankheit öffnen kann.“
Andre Gide

"Glaube denen, die die Wahrheit suchen. Und zweifle an denen, die sie gefunden haben."
Andre Gide

„Zu behandeln ist der kranke Mensch und nicht die Krankheit.“
James Tyler Kent

„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“
Franz Kafka

"Nichts bezeichnet den Menschen mehr, als das, wofür er niemals Zeit findet."
Isolde Kurs

"Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln."
Sigmund Freud

„Auch eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.“
Lao Tse

„Wer andere kennt, ist klug
Wer sich selbst kennt, ist weise.
Wer andere besiegt, hat Kraft.
Wer sich selbst besiegt, ist stark.“

Lao Tse

"Der beste Führer ist der, der folgen kann."
Lao Tse

"Ich habe drei Schätze, die ich hüte und bewahre. Der Erste ist Mitgefühl. Der Zweite ist Sparsamkeit. Der Dritte ist Demut. Aus Mitgefühl erwächst Mut. Aus Sparsamkeit erwächst die Möglichkeit, großzügig zu sein. Aus Demut erwächst verantwortliche Führung."
Lao Tse

"Willst du den Sand, der auf deiner Handfläche liegt, festhalten, dann drücke nicht fest zu, sondern halte sie offen."
Lao Tse

„Der Mann, der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen.“
Konfuzius

„Es ist besser ein Licht anzuzünden, als über die Dunkelheit zu fluchen.“
Konfuzius

„Wer nicht täglich Fortschritte macht, macht täglich Rückschritte.“
Konfuzius

„Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir – für immer.“
Konfuzius

"Wer einen Berg besteigen will, beginnt unten."
Konfuzius

"Leuchtende Tage - nicht weinen, dass sie vorüber, lächeln, dass sie gewesen."
Konfuzius

"Tell me, and I will forget. Show me, and I may remember. Involve me, and I will understand."
Xunzi

„Man kann einem Menschen nichts lehren. Man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.“
Galileo Galilei

„Knowledge is experience – everything else is just information.“

Albert Einstein

„It is simple madness to keep doing the same things and to expect different results.“
Albert Einstein

“Everything should be made as simple as possible, but not simpler.”
Albert Einstein

"Das Leben ist wie Fahrradfahren. Um die Balance zu halten, musst du in Bewegung bleiben."
Albert Einstein

"Du kannst das Problem nicht mit derselben Art des Denkens lösen, die zum Problem geführt hat."
Albert Einstein

"Das Problem zu erkennen ist wichtiger als die Lösung zu erkennen, denn die genaue Darstellung des Problems führt zur Lösung."
Albert Einstein

„Wer zu den Quellen vorstoßen will, muss gegen den Strom schwimmen.“
Martin Luther

" Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Bäumchen pflanzen."
Martin Luther

„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.“
Benjamin Britten

„Verzicht nimmt nicht. Verzicht gibt. Er gibt die unerschöpfliche Kraft des Einfachen.“
Martin Heidegger

"In Zeiten des Wandels erobern Lernende die Welt, während die Gelehrten wunderbar gerüstet sind, um in einer Welt zu bestehen, die nicht länger existiert."
Eric Hoffer

"Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen, aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen."
Joseph Joubert

„Der Schlimmste aller Fehler ist, sich keines Solchen bewusst zu sein.“
Thomas Carlyle

"Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden."
Philip Rosenthal

"Niemand hätte jemals den Ozean überquert, wenn er die Möglichkeit gehabt hätte, bei Sturm das Schiff zu verlassen.
Charles Kettering

„Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.“
Albert Schweitzer

„Wenn man als Werkzeug einen Hammer hat, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.“
Abraham Maslow

„Wenn du es nicht versuchst, wirst du nie wissen, ob du es kannst.“
Hans Kammerlander

"Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als Große, die man plant."
G.G. Marshall

"Wer aufhört, besser sein zu wollen, hat aufgehört, gut zu sein."
Oliver Cromwell

"Das größte Problem in der Geschichte der Menschheit ist, dass die Leute die die Wahrheit kennen, den Mund nicht aufmachen und diejenigen, die von nichts eine Ahnung haben, bekommt man einfach nicht zum Schweigen."
Tom Waits

"Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen."
Ralph Waldo Emerson

„Das Gefühl für Gesundheit erwirbt man sich nur durch Krankheit.“
Georg C. Lichtenberg

"Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll."
Georg C. Lichtenberg

"Wir irren allesamt, nur jeder irrt anders."
Georg C. Lichtenberg

„Wer nicht an Wunder glaubt, der ist kein Realist.“
Prof. Dr. W.M. Gallmeier

„Bereit sein ist viel, warten können ist mehr, doch erst den rechten Augenblick zu nutzen, ist alles.“
Arthur Schnitzler

„Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche und plötzlich schaffst du das Unmögliche.“
Unbekannt

"Mein Weg begann dort, wo ich aufhörte anderen zu folgen."
Unbekannt

„Wer will, findet Wege – wer nicht will – Gründe.“
Unbekannt

„Die Aufgabe wechselt nicht nur von Mensch zu Mensch –
entsprechend der Einzigartigkeit der Person –
sondern auch von Stunde zu Stunde –
gemäß der Einmaligkeit jeder Situation.“

Viktor Frankl

„Zu leben heißt leiden, zu überleben heißt, im Leiden einen Sinn sehen.“
Viktor Frankl

„Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.“
Vaclav Havel

„Alles hat immer nur die Bedeutung, die ich ihm beimesse.“
Shakespeare

„Wer ein Warum zu leben hat, erträgt fast jedes Wie.“
Friedrich Nietzsche

„Der Patient wählt den Weg der Heilung – und geht den Weg. Wir haben als Therapeuten das Privileg, Zeuge des Heilungsprozesses zu sein und vielleicht, daran teilzunehmen, Teil zu sein, bzw. Vermittler oder Werkzeug der großen, göttlichen Energie. Wir sind die Schüler, die Patienten sind unsere Lehrer.“
John Upledger

„Wer Gutes tut, klopft ans Tor, wer liebt, findet es offen.“
Rabindranath Tagore

"Wer Bäume pflanzt, obwohl er weiß, dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird, hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen."
Rabindranath Tagore

"Weisheit können wir durch Wissen erlangen, aber zur Vollkommenheit gelangen wir nur durch die Liebe."
Rabindranath Tagore

„Die Grenzen des Möglichen lassen sich dadurch bestimmen, dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt!“
Arthur C. Clark

"Das Beginnen wird nicht belohnt, einzig und allein das Durchhalten."
Katharina von Siena

„Glück gleicht durch Höhe aus, was ihm an Länge fehlt.“
Robert Frost

„Das Lachen ist die engste Distanz zwischen zwei Personen.“
Victor Borge

„Vergebung ist der Duft, den das Veilchen an die Sohle verströmt, die es zertrat.“
Mark Twain

„An allem Unfug, der passiert, sind nicht nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.“
Erich Kästner

"Dass uns eine Sache fehlt, sollte uns nicht davon abhalten, alles andere zu genießen."
Jane Austen

"Menschen werden vergessen, was du gesagt hast. Menschen werden vergessen, was du getan hast. Aber Menschen werden niemals vergessen, welches Gefühl du ihnen vermittelt hast."
Maya Angelou

"Glück ist ein flüchtiges Gut, das man im Augenblick erfährt. Kein Zustand für die Ewigkeit."
Armin Mueller-Stahl

"Die Wahrheit ist selten so oder so. Meistens ist sie so und so."
Geraldine Chaplin

"Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit."
Erasmus von Rotterdam

"Man muss sich utopische Ziele setzen, um realistische zu erreichen."
Hans Böck

"Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird."
Winston Churchill

„Das Schwierige ist nicht, einfach so Geld zu verdienen. Das Schwierige ist, es mit etwas zu verdienen, was es wert ist, dass man ihm sein Leben widmet.“
Carlos R. Zafón

„Freuden sind unsere Flügel – Schmerzen unsere Sporen.“
Jean Paul

„Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.“
Jean Molière

„Die meisten Menschen sterben an ihren Medikamenten und nicht an ihren Krankheiten.“
Jean Molière

„Wenn wir, solange wir leben, dem Weg der Freude folgen, werden wir am Ende eins mit diesem Weg.“
Leo Tolstoi

„Die medizinische Forschung hat so enorme Fortschritte gemacht, dass es bald überhaupt keine gesunden Menschen mehr gibt.“
Aldous Huxley

„Leben ist für den Optimisten kein Problem, sondern bereits die Lösung.“
Marcel Pagnol

"Die einzige Freiheit, die es gibt, ist die Freiheit, sich selbst zu ändern."
Christine Longaker

"Die Welt ist schön, wenn jeder etwas tut, wovon ein anderer etwas hat."
Sten Nadohy

"Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus."
Marie von Ebner-Eschenbach

„Liebe ist nicht das, was man erwartet zu bekommen, sondern was man bereit ist zu geben.“
Katherine Hepburn

„Nicht an sich zu arbeiten, heißt, den Anderen keine Gelegenheit zu geben, eine bessere Version von uns kennen zu lernen – und das wäre bedauerlich.“
Matthias Varga von Kibed

„Frieden ist ein Schmetterling, der sich immer unserem Griff entzieht, wenn man ihn jagt, der sich aber auf uns niederlässt, wenn wir ganz still dasitzen.“
Nathaniel Hawthorne

"Menschen kommen durch nichts den Göttern näher, als wenn sie Menschen glücklich machen."
Cicero

"Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen."
Cicero

„Das Ausbrechen einer Krankheit kommt schnell wie ein Bergsturz, die Heilung einer Krankheit verläuft langsam wie das Ziehen von Seidenfäden.“
Aus China

"Wenn der Wind der Veränderung weht bauen die Einen Mauern und die Anderen Windmühlen."
Aus China

"Wer Menschenkenntnis besitzt ist gut, wer Selbsterkenntnis besitzt ist weise."
Aus China

"Ein Dummkopf, der arbeitet, ist besser als ein Weiser, der schläft."
Aus China

„Segne die Gegenwart. Vertraue dir selbst. Erwarte das Beste.“
Hawaiianische Weisheit

"Der erste Tag deiner Krankheit, ist der Tag, an dem du mehr Energie ausgibst, als du einnimmst."
Ayurvedische Weisheit

"Gott schläft im Stein, träumt in der Pflanze, erwacht im Tier und handelt im Menschen."
Indianische Weisheit

"If you want to go faster - go alone. If you want to go further - go together."
Afrikanische Weisheit

"Die Kunst zu leben besteht darin, zu lernen, im Regen zu tanzen, anstatt auf die Sonne zu warten."
Afrikanische Weisheit

„Wenn du Unglück leidest, klage nicht den Himmel an, sondern beuge dein Haupt und setze dich mit deiner Seele auseinander.“
Aus Arabien

"Achtsamkeit ist das Tor zur Wahrnehmung der Wirklichkeit."
Zen

"Je mehr Übung du im Annehmen und Loslassen bekommst, umso erfüllter wird dein Jetzt."
Zen

"Thousands of candles can be lit from a single candle and the life of the candle will not be shortened. Happiness never decreases by being shared - Tausende von Kerzen können an einer einzigen Kerze entzündet werden, ohne dass sie deren 'Lebensdauer' verkürzen. Glück nimmt niemals ab, wenn es geteilt wird."
Buddha

"Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden deine Gewohnheiten. Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal."
Talmud

"Pain is part of life. Suffering is an option."
Tony Robbins

"Life happens, while you are making other plans."
John Lennon

"In der vollkommenen Stille hört man die ganze Welt."
Kurt Tucholsky

"Tu deinem Leib etwas Gutes, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen."
Theresia von Avila

"Ein Schüler ist kein Eimer, den man zu füllen hat, sondern eine Fackel, die zu entzünden ist."
Heraklit von Ephesus

"Was vor uns liegt und was hinter uns liegt, sind Kleinigkeiten zu dem, was in uns liegt. Und wenn wir das, was in uns liegt, nach außen in die Welt tragen, geschehen Wunder."
Henry David Thoreau

"Man kann zwar kein neues Leben beginnen, aber jeden Morgen einen neuen Tag."
Henry David Thoreau

"Die wichtigste Stunde in unserem Leben ist immer der gegenwärtige Augenblick. Der bedeutsamste Mensch ist immer der, der uns gerade gegenübersteht. Das notwendigste Werk in unserem Leben ist stets die Liebe."
Meister Eckhart

„... und plötzlich weißt du: Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.“
Meister Eckhart

"Wenn Einer eine Entdeckung macht, wird er jahrelang erst ausgelacht,
erkennt man die Erkenntnis endlich, so nennt sie jeder - selbstverständlich."

Wilhelm Busch

"Es gibt nichts Gutes, außer man tut es."
Erich Kästner

"Träume und plane dein Leben, als ob du ewig leben würdest, aber lebe dein Leben, als ob jeder Tag dein Letzter wäre."
James Dean

„Trachte zuerst danach, zu verstehen und erst dann danach, verstanden zu werden.“
Franz von Assisi

„Die Freude liegt nicht in den Dingen, sie liegt in uns.“
Richard Wagner

„Wir können uns näherungsweise als ein Instrument in der Symphonie des Lebens verstehen. Offenbar neigen wir dazu, wie andere Instrumente auch, hin und wieder ordentlich zu verstimmen.
Ein homöopathisches Medikament, das diesem inneren Zustand entspricht, wirkt am ehesten wie ein genaues Stimmen auf einen ungestimmten Klangkörper. Wir sind zudem auf wunderbare Weise Instrument und Musiker zugleich. So kann – sobald das Instrument wieder gestimmt ist, der Ton, die Melodie unseres einmaligen Daseins in die Symphonie des Lebens eintauchen, sich frei in ihr entfalten und erklingen.“

Irene Schlingensiepen-Brysch, „Die Quelle spricht“

„Wer über gewisse Dinge den Verstand nicht verliert, der hat keinen zu verlieren.“
Gotthold Ephraim Lessing

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als der, der ohne Ziel herumirrt."
Gotthold Ephraim Lessing

"Es gibt auch Spiegel, in denen man erkennen kann, was einem fehlt."
Friedrich Hebbel

„Loslassen, wo wir festhalten möchten. Weitergehen, wo wir stehen bleiben möchten. Das sind die schwierigsten Aufgaben, vor die uns das Leben stellt.“
Frank Hartmann

"Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen."
Dietrich Bonhoeffer

„Man lindert oft sein Leid, indem man es erzählt.“
Pierre Corneille

"Hinter jedem Problem ist eine Frage, die sich stellen möchte. Hinter jeder Frage steht eine Antwort, die sich enthüllen möchte. Hinter jeder Antwort ist eine Aktion, die stattfinden möchte. Und hinter jeder Aktion ist eine Lebensführung, die geboren werden möchte."
Michael Beckwith

„Veränderung geschieht, wenn jemand wird, was er ist, nicht wenn er versucht, etwas zu werden, das er nicht ist.“
Arnold R. Beisser

„Only when a person is accepted just as she is does change become possible.“
Marlis Pörtner

"Fear knocked at the door. Love answered and no-one was there."
Sufi Maxim

"Obedience keeps the rules. Love knows when to break them."
Anthony de Mello

„Um ein Leben zu heilen, muss man es ganz erfahren.“
Marcel Proust

"Es ist der Geist, der sich den Körper baut."
Friedrich Schiller, Wallensteins Tod

"Im Körper wirkt, wovon der Geist überzeugt ist."
"Wenn wir das Flüstern des Körpers nicht hören, dass etwas aus der Balance ist, beginnt er zu schreien."
Lissa Rankin

"The best medicine for humans is love. What, if it doesn't work? Increase the dose!"
Unbekannt

"Keep your eyes open and your feet moving forward. You'll find what you need."
Unbekannt

„Erkenne dich selbst – damit du Gott erkennst.“
„Werde der du bist.“

Tempel zu Delphi


Telefon 069.727729
karinhp@endersffm.com

Medicus curat
Natura sanat
Lateinisches Sprichwort

Zertifikate